Beratungsgespräch vor Anschaffung eines Hundes

Jeder Züchter sieht in „seiner“ Rasse die Beste! Klar dass er nur die guten Seiten aufzählt. Jede Rasse hat seine Eigenarten und Besonderheiten. Das kann Vorteile aber genauso gut auch Nachteile in bestimmten Situationen bringen.

Schafft man sich mit einem erwachsenen Hund aus dem Tierheim schon vorprogrammierte Probleme ins Haus? Oder ist es viel anstrengender und nervraubender einen jungen, unerzogenen, wilden, chaotischen Welpen aufzunehmen?

Ist man überhaupt ein "hunde-geeigneter-Mensch"???

Worauf sollte man Achten, wenn der Hund dann endlich einzieht?

Für diese und weitere Fragen stehe ich Ihnen natürlich gerne mit Rat und Tat zu Seite.

Früherziehung für Welpen

Ein, zwei Wochen nachdem der Welpe bei Ihnen eingezogen ist, kann mit der Welpenfrüherziehung begonnen werden. In angenehmer Atmosphäre und in kurzen Trainingseinheiten werden dem jungen Hund einfache Kommandos beigebracht. Dabei wird mit Lob und postiver Motivation gearbeitet damit der Welpe die Grundlagen des Zusammenlebens mit seinem Menschen erlernen kann. Gleichzeitig werden Fragen über Stubenreinheit, Leinenführigkeit, Gesundheit und Ernährung besprochen.

 

 

Einen sehr gelungenen Artikel über Welpen finden Sie hier!!!

 

 

Den Leihservice für Welpen-Brustgeschirre finden Sie hier!!!

 

 

Welpentreffen werden laufend angeboten. Informieren Sie sich telefonisch oder per Email.

 

 


Am Besten löst man Probleme indem man sie erst gar nicht entstehen lässt!


Junghundetraining

"...und plözlich ist alles vergessen!"

Wenn aus Welpen "Teenager" werden, kann es vorkommen dass alles Gelernte plötzlich in Frage gestellt wird. Die Kommandos müssen nochmal über positive Motivation, konsequent aufgebaut und gefestigt werden. In diesem Alter kommen auch Fragen über Läufigkeit, Kastration/Sterilisation auf, die im Laufe des Trainings besprochen werden.